Segeln mit Handicap

Begleitetes Segeln auf dem Dutzendteich in einem behindertengerechten Segelboot

Was ist die Idee?

Im Rahmen des Montagssegelns (in der Saison montags von 17.00 bis 20.00 Uhr) möchten wir Rollstuhlfahrern (und denen, die es gerne einmal ausprobieren möchten) die Möglichkeit geben, einen etwas anderen Sport zu betreiben.
Die Idee ist zwar durch eine Kooperation mit dem Rolli-Treff-Franken e.V. entstanden, das Angebot soll allerdings für jedermann - ob Mitglied im Rolli-Treff oder nicht, ob Segler beim YCN oder Interessent, ob jung oder alt, ob Nürnberger oder aus der Umgebung, ob Rollstuhlfahrer oder Fußgänger - sein.

Was ist zu beachten?

Durch bauliche Gegebenheiten ist bis zum für den Winter 2019 geplanten Wiederaufbau unser Clubhauses am Dutzendteich leider nicht barrierefrei. Der Steg ist über eine Rampe zu erreichen; das Clubhaus allerdings hat weder einen behindertengerechten Zugang noch Toiletten für Rolli-Fahrer; die nächste mit Rollstuhl zugängliche Toilette ist in ca. 250 m Entfernung im Gutmann am Dutzendteich.

Womit wird gesegelt?

Gesegelt wird auf der RS Venture Connect, einem behindertengerechten Kielboot mit Schalensitzen, sodass die Segler den Dutzendteich immer im Blick behalten, bequem die Segel einstellen und mittels Joystick den Kurs halten können.

Was brauche ich zum Segeln?

Außer guter Laune solltest du mitbringen:
  • je nach Wetter eine Kopfbedeckung und Sonnencreme
  • eine Trinkflasche aus Plastik oder Metall
  • ein Sitzkissen (falls Du eines hast), das Du dann in den Schalensitz des Segelbootes legst
  • einen elastischen Brustgurt (falls Du einen hast), damit Du auch bei Krängung (Schräglage des Bootes) sicher im Sitz bleibst
X